Kunsthalle – Die Steile

Die aktuelle und erste Ausstellung im neuen Jahr fasst die Werke dreier Maler zusammen, die sich seit ihrem Studium an der Leipziger Hochschule für Grafik und Kunst kennen.

Der Schwerpunkt bei Jan Dörre, Jörg Ernert und Petra Ottkowski liegt auf der Tafelbildmalerei.
Die Intention zur Ausstellung basiert auf der gegenseitigen Bezugnahme von individuellen künstlerischen Positionen.
Jörg Ernert bindet die Sujets seiner Malerei an eine konkret erfahrbare Realität. Architektur- und Raumerfahrungen bilden meist den Ausgangspunkt für seine Bilder.


Jan Dörre – Gabe (2008)

Die Stillleben-Malerei von Jan Dörre ist eine Reflexion der Tradition, die Variierung ihrer Motive und zugleich ein stilles und beharrliches Hinterfragen ihrer Gewissheiten.
Petra Ottkowski beschäftigt sich mit geometrischen Objekten, die durch Transparenzen und Licht eine poetische Qualität erfahren, dabei interessiert sie die Schnittstelle zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit.

Die Eröffnung der Ausstellung am 16.01.2010 wurde musikalisch von K.C. Kaufmann auf dem Vibrafon umrahmt.

Die Ausstellung ist von Mittwoch bis Freitag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Ähnliche Artikel:

Beiträge getaggt mit: 

Kommentare sind geschlossen.